Last minute


Philippinen: Kritik nach Duterte-Drohung gegen Menschenrechtler
Kathpress (Pressemitteilung) (Abonnement)
Laut HRW-Angaben hatte Duterte am Mittwoch die philippinische Polizei angewiesen, jene zu erschießen, die Teil der "Drogenaktivitäten" seien. Wenn Mitglieder von Menschenrechtsorganisationen die Justiz behinderten, "erschießt ihr sie", fügte Duterte ...


euronews

Philippinen: Blutiger Kampf gegen die Drogen
euronews
Mindestens 58 Menschen sind in den vergangenen zwei Tagen von der Polizei auf den Philippinen getötet worden. Das ist die bisher blutigste Phase im umstrittenen Kampf gegen die Drogenkriminalität von Präsident Rodrigo Duterte. Laut Polizeiangaben ...
Polizei tötet im Anti-Drogen-Kampf Dutzende Menschen in einer NachtSPIEGEL ONLINE
Philippinen – Kampf gegen Drogenszene wird immer blutiger – HAZ ...Hannoversche Allgemeine
Blutige Tage auf den Philippinen - Duterte lässt 32 Drogendealer ...BILD
RP ONLINE -Badische Zeitung
all 13 news articles »

Sputnik Deutschland

Philippinen: Dutertes „Todesschwadron“ tötet 32 Menschen in nur einer Nacht
Sputnik Deutschland
Ende Juli hatte die philippinische Polizei bei einer Anti-Drogen-Razzia den Bürgermeister der Stadt Ozamis, Reynaldo Parojinog, sowie mehrere seiner Verwandten und Leibwächter erschossen. Zuvor hatte der philippinische Präsident Rodrigo Duterte ...


taz.de

Zahlreiche Tote bei Drogenrazzien
taz.de
MANILA afp | Auf den Philippinen hat die Polizei bei Razzien gegen mutmaßliche Drogenhändler an einem einzigen Tag 32 Menschen getötet. „Wir wollten diese Drogenpersonen schocken und einschüchtern“, sagte der Polizeichef der in der Nähe der ...

 


  • Bookmark this page on del.icio.us
  • Bookmark this page on Digg
  • Bookmark this page on DZone
  • Bookmark this page on Netvouz
  • Bookmark this page on StumbleUpon
  • Bookmark this page on Technorati
  • Bookmark this page on ThisNext
  • Bookmark this page on Wists